Alzheimer Gesellschaft Aschaffenburg e.V.

Selbsthilfe Demenz

Termine 2022

18. März 2022 um 19.00 Uhr

Quartierszentrum Ringheim, Bürgersaal

Hasselstraße 8, 63762 Großostheim

Filmvorführung:

"ROMYS SALON"

Film mit Diskussion, Eintritt frei

Es gilt die 2G-Regel

Anmeldung erbeten: Telefon 06026 978832871

E-Mail: kback@mosaik-bachgau.de


Das Team der Alzheimer Gesellschaft Aschaffenburg steht Ihnen für Fragen und zur Diskussion zur Verfügung.



30. April bis 7. Mai 2022

Ökumenische Woche für das Leben

Thema: "Mittendrin. Leben mit Demenz"

Die Woche für das Leben ist eine ökumenische Initiative der katholischen und der evangelischen Kirche in Deutschland zur Anerkennung der Schutzwürdigkeit und Schutzbedürftigkeit des menschlichen Lebens in allen Phasen.

Die Aktion, die immer zwei Wochen nach Karsamstag beginnt und eine Woche dauert, will jedes Jahr Menschen in Kirche und Gesellschaft für die Würde des menschlichen Lebens sensibilisieren.

Unsere Teilnahme erfolgt am 3. Mai von 17.00 bis 19.00 Uhr

im Martinushaus, Aschaffenburg

17.20 bis 17.40 Uhr: Vortrag Dr. Dr. Platzek

"Demenz. Medizinische Einblicke in das Krankheitsbild"




6. bis 15. Mai 2022

Bayernweite Aktionswoche "Zu Hause daheim"

Selbstbestimmte Wohnformen im Alter. Um für das Zukunftsthema "Wohnen im Alter" zu sensibilisieren und neue Projekte voranzutreiben, hat das Bayerische Sozialministerium die Aktionswoche "zu Hause daheim" ins Leben gerufen.

Bayernweit wird mit regionalen Veranstaltungen und Aktionen über die verschiedenen Konzepte und Möglichkeiten informiert, die ein selbstbestimmtes Wohnen im eigenen Zuhause, aber auch ein Wohnen wie zu Hause unterstützen.

10. Mai von 19.00 Uhr bis 20.30

im Gemeindesaal St. Paulus/Damm

Öffentlicher Vortrag: "Demenz – Was nun?"

Eine Demenzerkrankung lässt viele Fragen für die Betroffenen aufkommen. Sie ist für Familienangehörige oft mit psychischen Belastungen und Ängsten verbunden.
Der Vortrag führt aus psychiatrischer Sicht in das Krankheitsbild ein und spricht aufkommende Probleme an.
Er geht auch auf die Frage ein, ob trotz Demenzerkrankung ein Wohnen zu Hause möglich ist.
Ziel ist es, sich mit dem Krankheitsbild auseinanderzusetzen und sich ausführlich zu informieren. Außerdem offen zu diskutieren, in welchem Rahmen Unterstützung aus dem privaten Umfeld möglich ist und wann professionelle Hilfe in Anspruch genommen werden sollte.


Referent: Dr. Dr. Reinhard Platzek, Facharzt für Psychiatrie
- Alzheimer Gesellschaft Aschaffenburg e.V. Selbsthilfe Demenz -


 

1. Juni 2022

Treffen der Selbsthilfegruppe "Leben mit Demenz"

Um 19.00 Uhr im Bernhard-Junker-Haus


25. Juni 2022

Frauentag der Stiftung Hensoltshöhe

Der Tag für Frauen ist ein Fest für Frauen aus ganz Bayern. Hier erleben Sie gemeinsam eine fröhliche Auszeit.

Ein geselliges Miteinander, Zeit der Stille, tiefgehende geistliche Vorträge, kreative Workshops und Vieles mehr.

www.geistliches-zentrum-hensoltshoehe.de



6. Juli 2022

Treffen der Selbsthilfegruppe "Leben mit Demenz"
Um 19.00 Uhr im Bernhard-Junker-Haus


12. September bis voraussichtlich 7. Oktober 2022

Klinikum Aschaffenburg-Alzenau

Was geht. Was bleibt. Leben mit Demenz.

Eine Wanderausstellung zur Aufklärung und Öffentlichkeitsarbeit des Bayerischen Staatministeriums für Gesundheit und Pflege.

Ziele der Wanderausstellung sind es, den Bewusstseinswandel im Umgang mit dem Thema Demenz voranzubringen und auf Informations- und Hilfsangebote für Demenzerkrankte und deren Angehörige hinzuweisen.



21 September 2022

Welt-Alzheimertag: Demenz - Verbunden bleiben.


29. September bis 1. Oktober 2022

11. Kongress der Deutschen Alzheimer Gesellschaft

"Demenz: neue Wege wagen?"

in Mühlheim an der Ruhr.

www.demenz-kongress.de


25. Oktober 2022

Volkshochschule Aschaffenburg um 19.00 Uhr

Öffentlicher Vortrag:

Demenz. Wenn Vergesslichkeit zur Krankheit wird.


Bis zu einem gewissen Grade ist zunehmende Vergesslichkeit eine unvermeidbare Begleiterscheinung des Alterns. Wird sie so ausgeprägt, dass ein normales Alltagsleben nicht mehr möglich ist, dann ist sie krankhaft und Ärzte sprechen von einem demenziellen Syndrom.
Demenz ist keine einheitliche Erkrankung, sondern ein Sammelbegriff für krankhafte kognitive  Defizite ganz unterschiedlicher Ursachen. Gemeinsam ist allen Demenzformen, dass Nervenzellen zugrunde gehen, die für das Gedächtnis unverzichtbar sind.
Der Vortrag geht auf Probleme der Demenzerkrankungen ein und versucht Hilfestellungen im Umgang mit den Erkrankten zu geben.
Referent:
Dr. Dr. med. Reinhard Platzek, Facharzt für Psychiatrie


8. November 2022

7. Bayerischer Fachtag Demenz in Landshut

zum Thema "Demenz und Sterben"